Dienstag, 23. Oktober 2012

Salmon Sandwich - die pescetarische Alternative zum Clubsandwich

Zutaten für ein leckeres Lachs Sandwich; Copyright: C. Marquis

Ich muss gestehen, das Clubsandwich hat mir früher schon immer sehr gut geschmeckt. Aber der Schinken? Neee, den mag ich nicht mehr. Also muss eine Sandwich - Alternative her. Nach einem Besuch in einem kleinen süßen viktorianischen Café in England, habe ich es auch gefunden: Salmon Sandwiches!
Geht schnell, ist super lecker und man kann es kombinieren, wie man es möchte.

Mein Rezeptvorschlag:
Weißbrot im Ofen oder Toaster knusprig rösten.
Einen Hauch Butter über das Toast geben.
Frischkäse, z.B. Philadelphia, aufstreichen, darauf frischen feingehackten Schnittlauch geben.
Eine Lage knackige Salatblätter (Kopfsalat schmeckt mir am besten). Diese zuvor waschen und gut trocken schleudern. Darauf ein paar dünn geschnittene Gurkenscheiben legen.
Dünn geschnittenen Lachs über den Salat geben und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Achtet beim Lachs unbedingt auf eine gute Qualität. Lieber 1€ mehr ausgeben und dafür einen wesentlich besseren Geschmack (von der Überfischung mal ganz abgesehen).

Bei der anderen Toastbrotseite ebenso vorgehen. anstatt Frischkäse und Schnittlauch, hier jedoch ein wenig Mayonaise aufstreichen. Dann alles zusammenklappen und schräg zuschneiden. Eignet sich auch toll als kleiner Snack bei Besuch.

Passt auch zu:
Meerrettichcreme

Fertiges Salmon Sandwich - lecker! Copyright: C. Marquis

Freitag, 19. Oktober 2012

Vegetarischer Egg-Fried Reis

Eins meiner absoluten Lieblingsgerichte ist Egg-Fried Rice. Geht super schnell, schmeckt köstlich und man kann quasi alles an Zutaten hernehmen was noch im Kühlschrank ist und sowieso weg muss. Resteessen auf hohem Niveau sozusagen.

Zuerst kocht ihr euch in altbewährter Technik (zwei Tassen Wasser auf eine Tasse Reis) eine Portion Reis. Ich bevorzuge dabei wegen des Aromas Basmati Reis, es sollte aber auch mit jedem anderen möglich sein. Diesen sobald er fertig ist von der Platte nehmen und gerne etwas abkühlen lassen.

Kochschritte für Egg-Fried Rice
Während der Reiskochprozedur alles was ihr an Gemüse ins Gericht geben wollt kleinschneiden und nach einander in der Pfanne anbraten. Dabei gilt: hartes Gemüse zuerst, da es länger braucht. Ich habe zum Beispiel Pilze, Frühlingszwiebeln und Erbsen für mein Gericht verwendet. Damit es schön würzig und asiatisch schmeckt, neben dem normalen Abschmecken mit Salz und Pfeffer, unbedingt eine Zwiebel (grob gehackt), eine Knoblauchzehe und eine feingewürfelte Scheibe Ingwer hinzugeben. Den Knoblauch jedoch erst kurz vorm Garende, da er sonst bitter wird. Wenn alles angebraten ist, den etwas erkalteten Reis in der Pfanne untermengen, kurz anbraten und zwei zerklepperte Eier (Ei in Tasse mit einem Schuss Milch gegeben und mit Gabel geschlagen) darübergießen. Alles noch einmal gut umrühren, 2 Minuten warten.
Sobald die Eier in dem Reis-Gemüse-Gemenge gelblich geworden sind, das Gericht mit etwas Sojasauce beträufeln- fertig!

Extratipp: Wer wie ich Koriander liebt, kurz vorm Ende einige zerrupfte Blätter mit in die Pfanne geben. Das Aroma ist einfach köstlich!

Fertiges Gericht: vegetarischer Egg-Fried Rice, Yummy!

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Vegeterian Living - Kochzeitschrift nach meinem Geschmack

Vegeterian Living; Kochzeitschrift für Vegetarier und Veganer

Ganz besonders gefreut habe ich mich über folgende Entdeckung hier in England: eine Kochzeitschrift für Vegetarier und Veganer! 

Neben vielen köstlichen Rezepten mitsamt tollen Bildern, erfährt man hier wissenswertes Rund ums Thema "Vegetarier sein". Wusstet ihr Beispielsweise dass man sich als Fisch essender Vegetarier "Pesceterian" nennt? Oder dass es einen Unterschied macht ob man "Lacto-ovo vegeterian" ist, also Milch- und Eierprodukte zu sich nimmt oder ohne Eier auskommen möchte und ein "Lacto-vegeterian" ist? Ich jedenfalls nicht, wobei ich ja auch eher ein "Neewby" unter den Vegetariern bin.






Aber Bezeichnungen hin oder her. Fakt ist, diese Zeitschrift bietet viele interessante News und vor allem jede Menge köstliche Rezepte! In den nächsten Wochen werde ich bestimmt das ein oder andere vegetarische Rezept hiervon nachkochen.

Kochrezept: Herzhafter vegetarischer Pie Kuchen- lecker!